Suche
  • Aktuelles zum DAX30-Index
  • Wissen rund um den größten deutschen Aktienindex
Suche Menü

Happy Birthday DAX

Heute vor 25 Jahren erschien der Deutsche Aktienindex DAX zum ersten Mal auf der Kurstafel. Es war am Beginn des Sommers 1988, der Kurssturz von 1987 lag ein gutes Jahr zurück und die Olympischen Spiele in Seoul standen kurz bevor. Die eigentliche Geburtsstunde lag zu diesem Zeitpunkt schon ca. 6 Monate zurück. Bereits am 31.12.1987 wurde die Basis von 1.000 Punkten gesetzt und der DAX nahm seinen Simulationsbetrieb als direkter Nachfolger des Hardy-Index auf.

DAX, 1. Juli 1988 bis 1. Juli 2013

Am 1. Juli 1988 war der DAX einer unter vielen Indizes für den Deutschen Markt. Ein knappes Dutzend Indizes existierten bereits und wetteiferte um die Gunst der Anleger. Das sich ausgerechnet der Newcomer durchsetzen sollte, lag wohl an den guten Voraussetzungen, die ihm sein „Vater“ Frank Mella mit auf den Weg gab. Der DAX wurde von Anfang an als Laufindex und damit nicht nur ein oder zweimal am Tag berechnet. Sein größter Vorteil aber war, dass er als Basis für Terminkontrakte gestaltet wurde, die auf ihn aufgesetzt werden konnten. Am Ende blieb von seinen „Wettbewerbern“ bis auf wenige Ausnahmen (FAZ-Index) keiner mehr übrig.

25 Jahre DAX ist eine gute Gelegenheit auf die teils bewegte Vergangenheit zurückzublicken. Zu seiner Gründung bestand der DAX bereits aus den 30 größten Deutschen Aktienwerten. 25 Jahre sind da natürlich eine lange Zeit mit reichlich Platz für Veränderungen. So erstaunt es nicht, wenn heute einige der Gründungsmitglieder nicht mehr im Index zu finden sind. Am 1. Juli 2013 sind es genau 15 Unternehmen, die von den Ursprungswerten des DAX bis heute übrig geblieben sind.

Welche Gründungsunternehmen sind nach 25 Jahren noch im DAX?

  • Allianz
  • BASF
  • Bayer
  • BMW
  • Commerzbank
  • Continental
  • Daimler
  • Deutsche Bank
  • Deutsche Lufthansa
  • Henkel
  • Linde
  • RWE
  • Siemens
  • ThyssenKrupp
  • Volkswagen

Auch wenn inzwischen aus Daimler-Benz der Name Daimler wurde und aus Thyssen heute ThyssenKrupp, so sprechen 15 von 30 Werten nach 25 Jahren doch für Kontinuität. Es gab dabei auch Besonderheiten wie z.B. die Aktie von Continental, die zwei Mal aus dem DAX absteigen musste und trotzdem nach 25 Jahren wie am ersten Tag wieder dabei ist.

Erfolge des DAX in 25 Jahren

Sein erfolgreichstes Jahr konnte der DAX 1997 feiern. An Jahresende Stand ein Plus von 47,1% auf der Habenseite. Die Jahre 2002 und 2008 würden viele Börsianer dagegen gerne streichen, wenn Sie könnten. 2002 beendete der DAX das Jahr mit Minus 43,9% und auch 2008 sah es mit ca. -40% nicht wesentlich besser aus.

Dass der DAX trotz aller Turbulenzen und politischen Veränderungen, trotz Kriegen auf der Welt und Umweltkatastrophen erfolgreich geworden ist, erkennt man am 22. Mai 2013. An diesem Tag erreichte er mit 8.550 Punkten seinen höchsten Stand. Der DAX ist erwachsen geworden. Er schaffte über die ersten 25 Jahre eine beachtliche durchschnittliche jährliche Wertentwicklung von 8%. Wenn wir diese auch für die nächsten 25 Jahre unterstellen, dann steht der DAX zu seinem 50. Geburtstag bei heute schwer vorstellbaren 54.678 Punkten.

Grundlage für die Berechnung: DAX am 01.07.1988 = 1.167 Punkte, DAX am 01.07.2013 = 7.983,92 Punkte.

In diesem Sinne wünschen wir dem DAX viel Erfolg für die nächsten 25 Jahre und sind gespannt und voller Vorfreude auf den Weg dorthin.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.